Naturheilpraxis - Körper - Seele - Geist

Heilpraktikerin & Entspannungspädagogin & Geistheilerin

Tanja Ratzinger      Heilpraktikerin - Entspannungspädagogin - Geistheilerin

        

            Massagen



NEU!!!
Trigger- und Tenderpunkttherapie

Ein sogenannter Triggerpunkt ist eine Art punktuelle, schmerzhafte Bindegewebs-Ablagerung. Um diesen Punkt herum findet sich lokal übersäuertes Gewebe, welches kontraktiert ist und nicht normal elastisch. Ein Triggerpunkt strahlt die Schmerzen in den Körper aus. Deshalb kann ein Triggerpunkt in der Schultergürtelmuskulatur einen Schmerz im Arm herbeiführen.
Triggerpunkte können mit verschiedensten Techniken behandelt werden: Manuell durch recht starken lokalen Druck, durch Elektrostimulation, Akupunktur oder durch Injektionen.

Behandlung:

Die Triggerpunkt-Massage ist ein möglicher Weg, diesen Kreislauf aus Schmerz zu durchbrechen. Dabei werden die Triggerpunkte durch Druck gereizt, was dazu führt, dass der Muskel den typischen Schmerz in oft entfernt gelegene Zone weiterleitet. Dieser Schmerz sei zwar erst unangenehm, führe aber bald zu einer Art Wohlweh und verschwände danach oft ganz, sagen anwendende Therapeuten. Spezielle Streichungen und Dehnungen ergänzen die Triggerpunkt-Behandlung.

Einsatzgebiet:

Triggerpunktbehandlung eigne sich zum Beispiel bei Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne, Schulterschmerzen, Nackenschmerzen und Rückenschmerzen oder Schleudertrauma. Aber auch bei
Brustschmerzen (Engegefühl), Golferellenbogen oder Tennisarm, Hexenschuss, Knieschmerzen, Achillessehnenschmerzen und Sehnenansatzentzündungen könne eine Triggerpunkt-Behandlung begleitende Beschwerden mildern.

Darüberhinaus werde die Triggerpunkt-Behandlung zur Schmerzlinderung bei Arthrosen sowie bei Kältegefühl in Händen oder Füssen, Schmerzen, die von Körperfehlhaltungen rühren, und Gelenkschmerzen eingesetzt.

Sogar bei Tinnitusgeräuschen, Ohrensausen, Hörsturz und Verdauungsbeschwerden soll die Triggerpunktbehandlung hilfreich sein. Auch viele sogenannte chronische Leiden können durch Triggerpunktbehandlung erfolgreich behandelt werden. Neben der Lösung der muskulären Komponente ist auch die Schulung der Körperwahrnehmung ein wichtiges Mittel zum Erfolg.



Dorn-Breuss-Massage

Die Dornmethode und die Breuss-Massage sind zwei überragende Methoden der Selbstheilung und Selbsthilfe bei sehr vielen Problemen und Erkrankungen des Rückens, der Wirbelsäule, der Gelenke und aller Bereiche des Körpers, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule und den Gelenken verbunden sind.

 

Die Dornmethode ist eine sanfte, einfühlsame, aber auch kraftvolle Art werden die verschobenen Wirbel und Gelenke wieder an ihren idealen Platz zurückgeschoben.   

 

Bei der Breuss-Massage handelt es sich um eine sanfte, feinfühlige Rückenmassage, die durch Streichungen,Dehnungen und sanftes massieren gestaute Energien wieder zum fliessen bringt. Körperliche und seelische Blockaden werden sanft gelöst. Man kann sie vor oder nach einer Dornmassage machen, aber auch als selbstständige Therapie durchgeführt werden.

Dauer 60 Min. 

 

 

Spezielle naturheilkundliche Massagen

Ist eine Massage aus Lymphdrainage, Bindegewebsmassage, Energieflussmassage, Meridianbehandlung, kleine Osteopathie, Muskelenergietechniken, Reflexzonbehandlungen, Shiatsu - Ein Weg zur ganzheitlichen Behandlung.    Dauer 60 Min.            

      

 

Orginal Hand-/Fussreflexzonenmassage (nach Sr. Jubilata, Kloster Strahlfeld)

Ziel der Reflexzonenmassage ist es, die durch Ablagerungen teilweise blockierte Verbindung zwischen den einzelnen Organen/Körperteilen mit den entsprechenden Nerven – Endpunkten in den Füßen und Händen wieder herzustellen. Eventuelle Blockaden werden entfernt. Dies geschieht durch Druck. Daher wird die Original Reflexzonenmassage auch Akkupresssure (gezielter Druck) genannt. Diese Massage ist geeignet um vorhandene Störungen im Körper ausfindig zu machen, Beschwerden zu verbessern, Schmerzen zu lindern.

Dauer 60 Min.  

 

 

Heilsteinmassage

Im 1. Teil dieser Massage wird mit Heilsteinen gearbeitet, der 2. Teil ist bestimmt durch sanfte Massagegriffe. Som kommt nicht nur der feinstoffliche Energieausgleich zur Geltung wenn die Edelsteine über den Körper gleiten, sondern es führt zugleich zu einer körperlichen Balance. Bringt körperliche Linderung bei Muskelverspannungen, seelische Stärkung bei Anspannung und geistige Erkenntnis in schwierigen Situationen.    Dauer 60 Min.

 

 

Energiefluss-Aromaöl-Massage

Für sie persönlich ausgewählte naturreine ätherische Öle die auf Körper, Seele & Geist wirken. Durch verschiedene Griffe und Techniken am Körper werden Innere Blockaden gelöst. Lebensfreude, Kraft und Energie fließen wieder ganz natürlich.

Dauer 75 Min.

 

 

Entgiftungs-Entschlackungs-Ausleitungsmassage

Im Rahmen dieser Massage aktiviert der Stoffwechsel die inneren Organe, reinigt und entschlackt den Körper über die Haut. Abgestorbene Zellen werden abgestoßen und Körpergifte über die Haut ausgeschieden. Ideal in der Winter-Grippezeit, Immunsystem stärken, Fit fürs Frühjahr machen.    Dauer 60 Min. 

 

 

Aku-Taping - Akupunktur ganz ohne Nadeln

 

Aku-Taping ist eine erweiterte Form des Kinesiotapings und wird in der Schmerzbehandlung eingesetzt. Im Gegensatzzum herkömmlichen Taping, wird bei dieser Methode ein dehnbares Tapeeingesetzt. Das Aku-Taping ermöglicht somit physiologische Bewegungsabläufe,anstatt das betroffene Gelenk nur zu stabilisieren. Die therapeutische Wirkungbeim Aku-Taping entsteht direkt aus der Bewegung des Patienten.

Durch diese Bewegungen, wird die Haut der betroffenenStelle gegen das Unterhautgewebe gedrückt. Durch das Aku Taping wird derStoffwechsel angeregt, und das betroffene Gewebe besser durchblutet. Dies sorgtfür das Abklingen der Beschwerden.

 

Anwendungsbereiche beim Aku Taping:  

 

  • Linderung von Schmerzen
  • Regulation des Muskeltonus entspannend oder     tonisierend
  • Regulation psychovegetativer Störungen
  • Immunmodulation
  • Abschwellung
  • Durchblutungsförderung, Entzündungshemmung
  • bei Wirbelsäulensyndromen,wie HWS; BWS, LWS

    

  • Gelenksbeschwerden z. B. Ellbogen, Schulter
  • Bauchschmerzen, Blähsucht, Darmerkrankungen
  • Unterleibserkrankungen z. B. Gebärmuttersenkung,     Regelbeschwerden
  • Schwangerschaft
  • Allergien
  • Chron. Nasennebenhöhlenentzündungen, Asthma…
  • Tinnitus
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Z. n. Schlaganfall

Dieses ist einer Eigenlymphdrainage bzw. Bindegewebsmassage gleichzusetzen. Weiter kommt es durch die Reizung bestimmter Rezeptoren zur Aktivierung körpereigener Schmerzreduktionssysteme. Durch diese Beeinflussung der Rezeptoren erreicht man meist eine sofortige Verbesserung des Schmerzzustandes. Ebenfalls stellt sich schnell ein besseres Bewegungsgefühlder getapten Gelenke ein.
Durch eine Druckreduktion in den Geweben unterhalb der Tapeverbände kommt es zueinem beschleunigten Lymphstrom.
Dadurch wird ein eventuell vorhandenes Lymphödem schneller abgebaut. Über den beschleunigten Lymphstrom wird zusätzlich eine antientzündliche Wirkunghervorgerufen.
Beim Akutaping erfolgt das Kleben der entsprechenden Tapes nach den Überlegungen der Akupunktur und der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Erstmalig wird die Anwendung im Vorsorgebereich beschrieben. Dieses gilt besonders im Rahmen der Sportmedizin. Hier hat sich das Tapen "empfindlicher" Gelenke vor sportlichen Betätigungen bewährt.
Zunennen sind z. B. das Tapen der Kniegelenke vor Fußballspielen, Achillessehne,…
Die Verletzungsgefahr durch das prophylaktische Tapen der entsprechendenGelenke reduziert werden kann.