Naturheilpraxis - Körper - Seele - Geist

Heilpraktikerin & Entspannungspädagogin & Geistheilerin

Tanja Ratzinger      Heilpraktikerin - Entspannungspädagogin - Geistheilerin

        

            Kinderbehandlung 

Die Nase läuft, Erbrechen, Ohren- oder Bauchschmerzen, plötzlich ist das Kind krank. Oft kann man mit sanften Mitteln helfen z. B. mit homöopathischen Mitteln, Wickeln, Bachblüten, japanisches Heilströmen... 

Immer mehr Eltern entdecken eine natürliche und 200 Jahre alte Heilmethode wieder - die Homöopathie.

Kinder und auch Neugeborene sind für die Homöopathie besonders empfänglich, weil sie noch nicht durch eine ungesunde Lebensweise belastet sind. Allerdings gilt: Je jünger ein Kind ist, desto vorsichtiger sollten die Eltern mit der Selbstbehandlung sein und sich lieber an den erfahrenen Therapeuten wenden.
Krankheiten haben in der Kindheit auch ihr Gutes, denn das Immunsystem wir dort trainiert. Je früher das Immuntraining beginnt, umso besser für den kleinen Patienten. Die homöopathischen Arzneimittel nehmen dem Körper nicht die Arbeit ab, sondern unterstützen ihn, selbst mit ihnen fertig zu werden, durch die Mobilisierung der körpereigenen Abwehr.
 

Gute Wirksamkeit findet die Homöopathie bei:
Verletzungen
Zugezogen beim Spielen oder beim Entdecken der Welt wie Prellungen, Schürfwunden, Insektenstiche, etc

Fieber und Erkältungen
akute Erkrankungen, Zahnungsbeschwerden, Impfungen etc.
Verhaltensauffälligkeiten
Entwicklungsverzögerungen, Ängstlichkeit, übermässiger Bewegungsdrang, ADHS

Lernschwierigkeiten
Unkonzentriertheit, Lese- und Schreibschwächen
Immunschwäche
ständig wiederkehrenden Erkältungen oder andere Anfälligkeiten
Hauterkrankungen
Neurodermitis, Juckreiz, Warzen, Milchschorf, Hautausschlägen 

 

Will man kindertypische Krankheiten selbst behandeln z.B. Urlaub, zu Hause so bietet es sich an, sich eine "Kinderhausapotheke"               anzulegen, mit der man für alle Fälle gewappnet ist.


Zwergenapotheke – Mein Kind krank was ich tun?

Bauch- und Ohrenschmerzen, Husten, Schnupfen, Fieber gehören ebenso zum alltäglichen Leben von Kindern wie Schürfwunden, blaue Flecken und andere kleine Blessuren. Für Eltern ist es wichtig zu wissen, wie sie all dem besonnen und richtig begegnen: Woran erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Welche einfachen und natürlichen Hausmittel gibt es? Wie kann ich sinnvoll vorbeugen?   


Kurstag: Dienstag, 2. Mai 2017

Uhrzeit: 18:00 – 20:00 Uhr

Kursgebühr: 18 € mit Skript und inkl. Getränke

Kursort: Gesundheitspraxis & Seminarhaus, Dietrich-Bonhoeffer- Str. 23, 94113 Tiefenbach


Entspannung für Kinder 7 bis 11 Jahren
 
Mit Übungen aus dem Autogenen Training, Progressiver Muskelentspannung, Phantasiereisen, geeignete Qi-Gong-Körperübungen
 
Mein Kind ist:
zappelig, unruhig, schnell ablenkbar, aggressiv, schnell wütend, kann sich nicht lange konzentrieren, schläft nicht gut ein, will immer an erster Stelle stehen…
oder:
es ist so ängstlich, traut sich nichts zu, träumt vor sich hin, ist antriebslos…

Jedes Kind ist anders, das eine braucht Ermunterung, das andere Beruhigung.
Mit dem Autogenen Training wird dem Kind ein „Werkzeug“ gegeben, mit dem es selbst an und für sich arbeiten kann, um mit seinen ihm gegebenen Schwierigkeiten besser zurechtzukommen.

„Formeln“ zur Beruhigung, Stärkung… werden in kleinen Geschichten verpackt, die das Kind dann in Situationen, in denen diese gebraucht werden, anwenden kann.

Mit Hilfe von Experimenten, Körperwahrnehmungsübungen und eigenen „Kraftformeln“ soll erfahren werden, wie die Entspannungsverfahren funktionieren und somit auch Motivation zur Anwendung gegeben werden.

Mit der Progressiven Muskelentspannung lernen Kinder, achtsam mit ihrem Körper und mit sich selbst in Kontakt zu kommen, eine Grundvoraussetzung, um in Stress-Situationen gelassener zu bleiben.Die Erfolge  sprechen für sich. Kinder und Jugendliche entwickeln stärkere körperliche Abwehrkräfte, sie werden ausgeglichener und leistungsfähiger, Schul- bzw. Lernproblemeverringern sich und insbesondere „hyperaktive“ Auffälligkeiten lassen nach.

Kurstag: Mittwoch 27.9., 4.10., 11.10., 18.10., 25.10., 8.11., 15.11.

Uhrzeit: 16:30 - 17:30 Uhr

Kursgebühr: 42 € - begrenzte Teilnehmerzahl

Mitzubringen: Decke, Matte, warme Socken  

Kursort: Gesundheitspraxis & Seminarhaus, Dietrich-Bonhoeffer- Str. 23, 94113 Tiefenbach